HEADER Aktuell

Schwer und Kopka GmbH - effiziente Prozess- und  Werkzeugüberwachung Ihrer Produktionsmaschinen

Neben den bewährten Überwachungstechniken, wie beispielsweise der ASS-Technik zur automatischen Sensorerkennung, wurden den Besuchern auch Neuheiten wie das ab sofort für die aktuelle Geräteserie verfügbare Modul "Condition Monitoring" präsentiert. Mit dem Condition Monitoring ist es möglich, zusätzliche Sensoren an das vorhandene Überwachungsgerät anzuschließen. Dies können zum Beispiel Sensoren für Temperaturen, Drücke, Schwingungen, Stromaufnahme oder andere Messgrößen sein, die für den Zustand der Maschine wichtig sind. Frei definierbare Warn- und Abschaltgrenzen je Signal sorgen dafür, dass nicht nur der Stanzprozess bestens geschützt ist, sondern auch der Zustand der Maschinen stetig im Blick gehalten und bei atypischen Messwerten umgehend reagiert wird. Mit der hauseigenen Software PTO lassen sich diese Daten zusätzlich im Netzwerk archivieren und für Langzeitauswertungen nutzen.

 

                 

Top

Wir verwenden Cookies, um den Besuch dieser website so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Informationen zu Cookies und wie Sie sie ablehnen finden Sie unter Datenschutz

Verstanden