HEADER Aktuell

Schwer und Kopka GmbH - effiziente Prozess- und  Werkzeugüberwachung Ihrer Produktionsmaschinen

Armierungen für Umformwerkzeuge werden benötigt, um die beim Pressen von Umform- oder Schmiedeteilen entstehenden hohen radialen Belastungen im Gesenk bzw. den Matrizen aufzunehmen. Ohne Armierungen würden die Presswerkzeuge direkt versagen. Die Firma STRECON A/S aus dem dänischen Sonderborg hat dazu ein patentiertes Verfahren entwickelt, die sogenannte Bandarmierung. Dabei wird ein spezielles, hochfestes Stahlbandmaterial von nur 0,1 mm Dicke in mehreren hundert oder tausend Schichten um den zentralen Kern der Bandarmierung gewickelt, in den dann das formgebende Werkzeug eingepresst wird. Eine STRECON-Bandarmierung ist in der Regel doppelt so fest wie gewöhnliche Kompressionsringe, da das Bandmaterial bis zu 2000 MPa voll elastisch bleibt.

Zur Montage von Werkzeugen, zur Gesenkeinstellung und zur Demontage hat STRECON eine hydraulische Presse entwickelt, die zurzeit mit einer Presskraft von 500 Tonnen erhältlich ist. Wie bei den STRECON-Bandarmierungen ist der Pressenrahmen bandgewickelt und stellt eine wirksame Kompression des Stahlrahmens sicher. Selbst bei Maximallast ist der Rahmen so konstruiert, dass er stets unter voller Druckspannung bleibt.

Zusammen mit schwer + kopka bietet STRECON ab Werk jetzt ein Überwachungssystem an, das die beim Einpressen von Werkzeugen in die Bandarmierung entstehenden Kraft-/Wegsignale misst und überwacht. Die Überwachung stellt sicher, dass Werkzeuge stets mit der korrekten Kraft verpresst und bis zum vorgegebenen Endpunkt in die Armierung eingedrückt werden.

Strecon 1Strecon 1Strecon 1

Top

Wir verwenden Cookies, um den Besuch dieser website so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Informationen zu Cookies und wie Sie sie ablehnen finden Sie unter Datenschutz

Verstanden