Schwer und Kopka GmbH - effiziente Prozess- und  Werkzeugüberwachung Ihrer Produktionsmaschinen

PTO 4.0 (ProcessTrackerOffice) erlaubt jetzt erstmals eine umfassende, vollständige und automatische Dokumentation von allen relevanten Prozessdaten im Netzwerk. Auch für schnelle Produktionsprozesse mit hohen Taktraten lässt sich lückenlos nachweisen, dass die Fertigung wiederholgenau, prozesssicher und kontrolliert gelaufen ist. Dazu übertragen die an den Maschinen installierten Prozessüberwachungssysteme alle wichtigen Daten ins Netz:

  • jede Messkurve gemäß gewähltem Aufzeichnungsintervall
  • alle Überwachungsparameter wie z. B. die Hüllkurveneinstellungen
  • jedes neue Einlernen der Messkurven
  • jede Einstelländerung an den Überwachungsparametern
  • alle Messkurven von aussortierten Teilen
  • alle Fehlerkurven bei Maschinenstopp
  • Spitzenkraftwerte von jedem Hub
  • jeden Maschinenstopp
  • Lauf- und Stillstandszeiten mit Betriebsarten AUTO / TEACH-IN / STOP

Eine Replay-Funktion mit Zeitraffer erlaubt die schnelle Analyse jedes beliebigen Fertigungsloses. PTO 4.0 als Ergänzung zu den klassischen Stichprobenprüfungen wie SPC schließt die Dokumentationslücke und weist im Falle von Reklamationen umfassend nach, wie die Teile tatsächlich gefertigt wurden. Intern dienen die Daten für gezielte Problemanalysen.

Über Maschinennummer und Zeitraum haben Sie direkten Zugriff auf die Daten jedes gespeicherte Fertigungsloses:

  • mit Laufzeitverhalten (Stop/Go)
  • im Replay-Mode mit Zeitraffer läuft der Prozess nochmals ab
  • auf Wunsch Anhalten des Replays bei jedem erkannten Fehler und jedem aussortierten Teil
  • optional Archivierung eines Fehlteilphotos zu der Abschaltkurve
  • schnelle Analyse des Prozessverhaltens
  • umfassender Nachweis der Prozesssicherheit

Auf Wunsch können Sie zu jedem gespeicherten Event einen Kommentar eingeben und abspeichern.

Das Modul Prozess-Historie zeigt für den betrachteten Zeitraum in der Übersicht ale wichtigen Parameter zum Prozessablauf, dessen Stabilität und der eingestellten Überwachungsqualität:

  • gefahrene Drehzahl/Taktrate
  • eingestellte Überwachungsgenauigkeit für alle Sensoren
  • Schwankungsbreite aller gemessenen Sensorsignale (Kraftkurven)

Das Modul PTO Protokoll fasst für den betrachteten Zeitraum alle Daten zusammen:

  • Maschine/Auftrag/Artikel/gefertigte Stückzahl
  • Verteilung der Prozessfehler auf die Messkanäle/Sensoren
  • Spannbreite der eingestellten Überwachungsparameter
  • Streubreite aller Kraftkurven zur Beurteilung der Prozesssicherheit und -stabilität
Top

Wir verwenden Cookies, um den Besuch dieser website so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Informationen zu Cookies und wie Sie sie ablehnen finden Sie unter Datenschutz

Verstanden