Schwer und Kopka GmbH - effiziente Prozess- und  Werkzeugüberwachung Ihrer Produktionsmaschinen

Ziel:

Erlernen und Vertiefen der Funktionen und der Bedienung von Systemen zur Prozessüberwachung.

Aus dem Inhalt:

Aufgaben der Prozessüberwachung. Wie funktioniert das? Welche Funktionen gibt es?

  • Prinzip der Kraftüberwachung
  • Hüllkurventechnik / Profilhüllen
  • SK-Puzzlemaster
  • Überwachung mit Mandonic-Autohüllen
  • Fehlererkennung mit Foxmatic
  • Körperschallüberwachung (falls vorhanden)
  • Trendanzeigen / Diagramme
  • PQI-Faktor (Prozeßstabilität)
  • Artikeldatenspeicher
  • Maschinenmaster mit Fehlerkurvenspeicher
  • SKAutomaster/Takteinstellung
  • Walzeneinrichthilfe mit DMI Spurkontrolle (wo vorhanden)
  • Arbeiten mit MANDON®-Meldungen

Praktische Vorführung und Übungen am Gerät:

  • Einstellen von Empfindlichkeit und Toleranz
  • Hüllkurvenbreite
  • Taktfensterbreite
  • MAN- und AUTO-Betrieb/STOP-AUTO Übergang
  • Einstellen und Gebrauch der Stückzähler
  • Informationen zur Prozessanalyse richtig interpretieren
  • Abspeichern von Artikeldaten
  • Einrichthilfen richtig nutzen

Teilnehmer:

Mitarbeiter aus der Produktion, Meister, Vorarbeiter, Einrichter, Produktionsleitung, QS

Dauer:

ca. 1/2 Tag (09:00 - 14:00 Uhr) in unseren Schulungszentren in Weingarten oder Hilden

Kostenbeitrag:

€ 320,00 für den 1. Teilnehmer,
€ 260,00 ab dem 2. Teilnehmer einer Firma

Die Preise gelten jeweils pro Teilnehmer zuzüglich gesetzl. Mehrwertsteuer. Im Beitrag enthalten sind Schulungsunterlagen und Pausengetränke. Alle Teilnehmer erhalten ein Schulungszertifikat.

Top