Schwer und Kopka GmbH - effiziente Prozess- und  Werkzeugüberwachung Ihrer Produktionsmaschinen

Jede Prozessüberwachung ist abhängig von der Qualität des Messsignals und damit vom geeigneten Sensortyp und der gewählten Messstelle. Für die unterschiedlichsten Bereiche der industriellen Messtechnik entwickeln, fertigen und verkaufen wir eine breite Palette von analogen und binären Sensoren zur Erfassung von Messgrößen wie Kraft, Druck, Dehnung, Körperschall, Schwingungen, Leistungsaufnahme von E-Motoren, Wegen, Drehwinkel, Temperaturen, etc.

Zur elektrischen Aufbereitung der Sensorsignale fertigen wir ein Programm an hochdynamischen Signalverstärkern. Alle Sensoren zusammen mit den passenden Verstärkern sind für den Anschluss an unsere Prozessüberwachungssysteme ausgelegt.

Nachstehende Auswahl zeigt einige typische und häufig verwendete Ausführungsformen. Abhängig von der Anwendung setzen wir den nach unseren Erfahrungen optimal geeigneten Sensortyp ein. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl des passenden Sensors für Ihre Mess- und Überwachungsaufgabe.

10.000 fach bewährter, piezo-elektrischer Kraftmessdübel zur Messung von Dehnungen und Kräften in Maschinenbauteilen. Der Sensor wird in 8 mm Bohrungen eingesetzt, die senkrecht zur Kraftrichtung verlaufen (Quermessdübel). Die 8 mm Sensorbohrung hat sich in vielen Branchen als Industriestandard durchgesetzt und wird bei Neumaschinen oft schon ab Werk vom Maschinenhersteller vorgesehen. Der Sensor kann versenkt auch in tieferen Bohrungen eingebaut werden. Zum Einbau sind spezielle Einsetzwerkzeuge in unterschiedlichen Längen verfügbar.

Der Superflex-Sensor in Kurzbauform ist für den Einbau in kurzen Bohrungen vorgesehen, so dass Kräfte nahe der Oberfläche von Maschinenbauteilen wie z. B. auf Vorschubhebeln gemessen werden können. Für den mechanischen Schutz des Sensors sind passende Abdeckkappen verfügbar.

pdf Superflex KM D (156 KB)

Axflex und Mini-Axflex Sensoren sind Messdübel auf Piezo-Basis, welche die Kräfte in axialer oder Längsrichtung messen. Die Sensoren werden üblicherweise in Bohrungen eingebracht, die in Richtung der zu messenden Kraft verlaufen. Eine spezielle Spannmutter fixiert den Sensor in seiner Bohrung.

Der Axflex-Sensor wird oft in Schrauben eingebaut, die z. B. zum Fixieren von belasteten Maschinenteilen, Verschrauben von Werkzeugen oder zur Justage von Werkzeugen verwendet werden.

Abmessungen: Durchmesser 7 mm, Länge 10 mm (Mini-Axflex) bzw. 15 mm (Axflex), Spanngewinde M8 x 0,75

 

Aufschraubbarer, piezo-elektrischer Sensor zur Messung von Kraft- und Körperschallsignalen auf der Oberfläche von Maschinen- oder Werkzeugteilen. Der Sensor reagiert auf Dehnung, Stauchung, Biegung und Verwindung. Die Montage des kompakten Sensors erfolgt einfach über vier M5-Schrauben auf entsprechend vorbereiteten Flächen an den Maschinenteilen.

Abmessungen: 43 L x 20 B x 10 H (mm) ohne Kabelanschluss

Für spezielle Anwendungen ist der Sensor auch in anderen Abmessungen und Bauformen erhältlich.

 

Piezo-elektrischer Sensor in flacher Scheibenform zur Messung von Kraft-/Körperschallsignalen in Maschinenbauteilen oder Werkzeugen. Der Einbau erfolgt durch Kleben auf die Oberfläche der Maschinenbauteile bzw. durch Vergiessen in vorbereiteten Ausfräsungen oder Taschen. Die Sensoren sind in unterschiedlichen Durchmessern von 10 – 27 mm erhältlich.

Ein spezielles Klebekit mit Montagehilfen (SK EASY-mix) steht für das richtige Verkleben und Vergiessen der Sensoren zur Verfügung.

pdf Diskflex DE (486 KB)

pdf SK EASY-mix DE (184 KB)

Vielfach bieten sich bereits vorhandene Schrauben zur Befestigung von Maschinen- oder Werkzeugteilen oder zum Justieren von Werkzeugpositionen für die Integration von Kraftmesselementen an. Über solche Schrauben werden oft die für die Prozessüberwachung interessanten Bearbeitungskräfte aufgenommen, wodurch eine besonders prozessnahe Signalerfassung möglich ist.

Wir können Schrauben in beliebigen Abmessungen bis hinunter zu M6/M8 mit piezoelektrischen Messelementen bestücken. Der Kabelabgang kann dabei fest oder steckbar ausgeführt werden.

Kalibrierfähige Kraftaufnehmer für das Messen absoluter Kräfte zum Beispiel beim Einpressen, Vernieten, Clinchen, Montieren und anderen Anwendungen. Die Sensoren werden direkt in den Kraftfluss eingebaut und nehmen in der Regel die jeweiligen Bearbeitungskräfte komplett auf.

Die Sensoren sind verfügbar in einer breiten Auswahl an Abmessungen und Bauformen für unterschiedlichste Einbauverhältnisse und Lastbereiche.

Geht nicht gibt es nicht! Die individuelle Bestückung von Maschinen- oder Werkzeugteilen mit piezo-elektrischen oder DMS-Sensoren zur Erfassung mechanischer Belastungen (Kraft, Dehnung, etc.) ist tägliche Aufgabe bei uns.

Zu diesen Maschinenteilen gehören beispielsweise Niederhalteplatten und Druckplatten in Stanzwerkzeugen, Stellkeile und Druckstücke in Umformpressen, Werkzeughalter von Zerspanmaschinen und vieles mehr.

Auch Schrauben zur Befestigung von Werkzeugen oder zum Einstellen von Werkzeugkomponenten bestücken wir mit integrierten Kraftsensoren.

 

Sensor zur Erfassung der Leistungsaufnahme bzw. Wirkleistung von elektrischen Antriebsmotoren z. B. als Überlastsicherung, Werkzeugbruchkontrolle von Bohrer oder Gewindeschneidern, etc. Der Anschluss erfolgt einfach durch das Durchführen einer der Anschlussleitungen des Motors durch die Meßspulen des Sensors.

Der analoge 0 - 10 VDC Ausgang des Powerflex-Sensors geht direkt in das Überwachungssystem. Dort werden die Signale mit der bewährten Hüllkurventechnik oder über Min-/Maxgrenzen überwacht.

Ungewünschte Signalphasen wie beispielsweise Anlauf- oder Schaltspitzen des Motors lassen sich mit unserer Hüllkurventechnik einfach ausblenden.

Aufschraubbarer Dehnungssensor auf Dehnmeßstreifenbasis (DMS) mit integriertem Verstärker, hoher Messempfindlichkeit und guter Langzeitstabilität. Der X-Flex Sensor wird z. B. zur Presskraftmessung eingesetzt durch Anschrauben mit 2 M8-Schrauben auf den Maschinenkörper oder Pressenständer. Bei laufender Maschine erfasst der Sensor die Längung bzw. Dehnung des Maschinenkörpers unter Last, die direkt proportional zu den tatsächlich auftretenden Kräften ist

Der Sensor ist geeignet zur kalibrierten Messung von Absolutkräften. In jedem Fall muss eine Referenzkalibrierung der Maschinen vorgenommen werden.

Mit den 4 vorkalibrierten Messbereichen (62,5με, 125με, 250με oder 500με) weist der X-Flex Sensor einen sehr breiten Einsatzbereich auf. Bei einem eventuell erforderlichen Austausch des Sensors ist dadurch keine Nachkalibrierung erforderlich.

Abmessungen: 96L x 25B x 15H (mm) ohne Kabelanschluss

Spannungsversorgung: 10 - 30 VDC

Messgeber zur winkelgradgenauen Erfassung der Position von Maschinen wie z. B. mechanischen Exzenterpressen oder der genauen Wegposition von Maschinenteilen wie Werkzeugschlitten. Diese Sensoren werden eingesetzt, wenn es um die exakte Messung von Kraft-/Weg- bzw. Kraft-/Kurbelwinkelverläufen geht.

Die Hüllkurvenüberwachung bleibt bei Verwendung dieser Geber auch bei Drehzahländerungen der Maschine aktiv und kontrolliert so die Messsignale auch beim Hochlaufen der Maschine.

Abgestimmt auf die verschiedenen Sensortypen bauen und liefern wir speziell entwickelte Signalverstärker. Sie zeichnen sich durch hohe Dynamik aus, die sich auf die jeweilige Signalstärke exakt anpassen und dafür sorgen, dass für die Überwachung der Messwerte ein ausreichend starkes Signal zur Verfügung steht.

In der Regel handelt es sich um Ladungsverstärker, welche die Ladungssignale der piezoelektrischen Sensoren in übertragbare Spannungssignale umwandeln. Die Verstärker sind mit bis zu 8 Kanälen ausgebaut.

 

Top

Wir verwenden Cookies, um den Besuch dieser website so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Informationen zu Cookies und wie Sie sie ablehnen finden Sie unter Datenschutz

OK, einverstanden